U10: Heimtunier in der Eisbacharena

14-10-2019 17:19 von Dominic Winkler

Heute stand für unsere U10 das Heimturnier dieser Herbstsaison auf dem Programm.
Nach einer trainingsarmen Woche waren wir gespannt wie das heute so werden würde…

Wie immer an dieser Stelle zuerst zum Positiven: Das Wetter war sehr schön heute.

Aus sportlicher Sicht war heute leider nicht unser Tag…

Wir kamen nur sehr schwer in die Gänge und haben gleich das erste Spiel gegen ÖTSU Oberhofen knapp mit 1:2 verloren. Und das obwohl wir durch einen beherzten Distanzschuss von Helena eigentlich mit 1:0 in Führung gegangen sind.
Aber viele individuelle Fehler und eine gewisse Trägheit im Spiel konnten leider nicht von den durchaus guten Aktionen und Paraden, die stellenweise dabei waren, überstrahlt werden. Es überwog die kollektive Schlaffheit

Ab dem zweiten Match wollten wir das ablegen und Gas geben und gingen, wie schon im ersten Spiel, durch einen Schuss von Simon frühzeitig mit 1:0 in Führung.
... Was dann passierte ist aus der Geschichte nicht eindeutig überliefert, jedenfalls endete die Partie 1:3.

Das zweite Spiel aus der Hand gegeben…

Mit diesem Problem hatten wir Gott sei Dank im dritten Match nicht zu kämpfen, denn der USC Mattsee schoss uns bereits in der ersten Spielhälfte vier (mitunter sehenswert heraus gespielte) Tore. Da waren relativ schnell klare Verhältnisse geschaffen worden…
Coolerweise bewies unser Team Charakter und hat in der zweiten Spielhälfte sehr gut dagegen gehalten, und durch ein Tor von Amelie sogar einen Ehrentreffer verbuchen können! 

Das vierte Spiel gegen USC Abersee kam genau zum richtigen Zeitpunkt und hätte die Wende bringen sollen. Und tatsächlich, durch intensiven Einsatz und (zugegebenermaßen) etwas Spielglück gelang uns ein 1:0 Sieg durch ein wunderschönes Freistoßtor von Helena! 

Leider sollte es aber der einzige Sieg - und Punktgewinn - im Turnier für uns bleiben.

Gestärkt und motiviert in die letzte Partie gegen SV Seekirchen B schossen uns die Gegner nach einer ganz guten Anfangsphase unsererseits mit 0:6 regelrecht vom Platz.

Das können wir besser. Das war auch unseren KickerInnen klar, weswegen heute zum ersten mal seit langem auch das eine oder andere lange Gesicht nach dem Turnier zu sehen war.

Trotzdem überwog im Gesamten der Spaß. Am Fußballspielen. Im Team. Beim Heimturnier. Und bei - noch einmal: Super Wetter! 

Vielen Dank an alle die so brav mitgeholfen haben an allen Positionen, es ist super wenn wir das immer wieder so harmonisch über die Bühne bringen!


Bericht: Martin Dimitz

Zurück