U9: Turnier in Köstendorf

04-11-2017 12:00 von Tobias Krois

zur Großansicht - hier klicken
U9

zur Bildergallerie - hier klicken

 

Nach der wetterbedingten Verschiebung um eine Woche, war es am Samstag den 4.11. endlich soweit und unser Heimturnier konnte bei wunderschönem Wetter punkt 10 Uhr beginnen. Das erste Spiel begannen wir gleich mit dem Derby gegen Neumarkt. Wir wussten um die Stärken unserer Nachbarn, konnten aber nur anfangs dagegenhalten. Nach dem 0:1 war es Willersberger Simon der nach einer Ecke von Neumarkt ein Solo startete und zum Ausgleich traf. Aber in der Folge war es nurmehr Neumarkt die nach drei Ecken, einem Weitschuss und einem schönen Spielzug zum Endstand von 1:6 trafen. Leider waren wir zu wenig aktiv um dem Gegner mehr Paroli bieten zu können.

Ganz anders traten wir im zweiten Spiel gegen Abersee auf. Wir waren von Beginn an richtig gut im Spiel und es gab Chancen auf beiden Seiten. Als erster konnte Abersee seine Chance zum 0:1 nutzten. Aber fast im Gegenzug war es Willersberger Simon der nach einem Kraftausbruch 4 Gegner überspielte und dann noch auf Leon Pölzleitner passte, der wiederum aus spitzem Winkel zum 1:1 Unentschieden einnetzte.

Gegen Strobl, den späteren Turniersieger hatten wir unerwartet viele Spielanteile, erarbeiteten uns mehrere Chancen. Unter anderem war es zweimal Simon Willersberger der am Goalie der Strobler scheiterte und zum anderen Leon Pölzleitner der nur die Stange traf. Und wie es schon eine alte Fußballweisheit besagt „Die Chancen die man nicht verwertet, bekommt man ins eigene Tor“. So war es dann auch in der letzten Minute, dass nach einer Ecke und einem schönen Spielzug der Strobler der Endstand zum 0:2 fixiert wurde.

Im letzten Match traten wir gegen unsere Gäste aus Eugendorf an. In diesem Spiel fanden beide Mannschaften ihre Chancen vor. In der Verteidigung waren es Lennox Holla, Tobias Schwab Wenninger Raphael, Julian Brandstätter, Fabio Loindl und unsere Torfrau Helena Weiglmeier die unsere Null festhielten. Im Mittelfeld und Angriff hatten Tobias Feneberg, Leon Pölzleitner, Marvin Boldisz, Seppi Brandhuber, David Kendlbacher und Simon Willersberger teilweise zu wenig Glück um den Siegtreffer zu erzielen, logischer Endstand 0:0.

Am Ende erreichten wir den fünften Platz. Wir verabschieden uns nach diesem Turnier von der Freiluftsaison und gehen in eine hoffentlich erfolgreiche Hallensaison über.

 

Bericht: Christian Beitschek

Fotos: Gust Eigenstuhler

Zurück