U12: USV St. Georgen : SG Wallersee Ost - 3:4 (1:2)

30-09-2017 12:00 von Tobias Krois

Der starke Tabellennachzügler

zum SFV Spielbericht - hier klicken!

Tore:
0:1: Felix Fink (3.)
1:2: Sebastian Weinbacher (27.)
2:3: Abolfars Ahmadi (41.)
3:4: Sebastian Weinbacher (53.)

 

Nach zwei doch etwas empfindlichen Niederlagen ging es an diesem Wochenende nach St. Georgen. Das Ziel war klar, gegen die bisher punktelosen St. Georgner sollte ein 3er her. Aufgrund des Ausfalls unserer beiden Antreiber Laurenz F. und Jakob H. (Grippegeschwächt auf der Bank) starten wir mit etwas veränderter Aufstellung ins Spiel. Felix F. von der Abwehr ins linke Mittelfeld und Nico S. statt ihm in der Abwehr.

Fast ein wenig überraschend kommen wir gut ins Spiel und nach einem tollen Vorstoß in Minute 3 von Sebastian W. auf der rechten Seite, bringt dieser den Ball gefährlich in die Mitte und dort schiebt Felix F. staubtrocken zum 1:0 für unser Team ein. In den darauffolgenden Minuten tut sich nur wenig und das Spiel wird vermehrt im Mittelfeld ausgetragen. Das scheint dem (Un-)parteiischen Schiedsrichter (Trainer von St. Georgen) nicht wirklich zu gefallen und so übernimmt er mehr und mehr das Kommando im St. Georgener Mittelfeld. Er peitscht seine Jungs förmlich nach vorne und in diese übernehmen auch mehr und mehr die Oberhand im Spiel. Nach 18 Minuten der verdiente Ausgleich für St. Georgen, nachdem wir leider nicht konsequent genug verteidigten. Wir finden in dieser Phase nur schwer Zugriff auf das Spiel und haben die ein oder andere brenzlige Situation in unserem Strafraum zu bewältigen. Luca E. und Abolfazl A. stehen hier wie der Fels in der Brandung. Nach 27 Minuten dann eine Unachtsamkeit in der St. Georgner Abwehr. Unser Topstürmer Sebastian. W. schnappt sich den Ball, ist auf und davon und schiebt trocken zur 2:1 Pausenführung für uns ein. Nach genau 15 Minuten Pause, welche vom geprüften (Un-)Parteiischen penibelst eingefordert wurden, ging es auf in Halbzeit 2. Wir hatten nun wieder besseren Zugriff auf das Spiel, jedoch erhalten wir 5 Minuten nach Wiederanpfiff den Gegentreffer zum 2:2. Das Spiel geht nun hin und her und es gibt Chancen auf beiden Seiten. Die Teams liefern sich einen Kampf auf Augenhöhe und in Minute 41 ist es soweit. Eckball für uns, weiter Ball in den Strafraum und Abolfazl A. trifft den Ball super mit dem linken Fuß. Die erneute Führung für uns, doch leider hält auch diese nicht allzu lang. Bereits 2 Minuten später ein Gestochere in unserem Strafraum, welches erneut die Nr. 9 von St. Georgen mit seinem dritten Treffer des Tages zum 3:3 ausnützt. Nun heißt es dagegenhalten und das machen unsere Jungs ausgezeichnet. Hinten zwar momentan doch etwas wackelig, aber nach vorne immer wieder angetrieben von Sebastian W. liegt das Chancenplus auf unserer Seite. In Minute 53 dann die erneute Führung für unser Team. Sebastian W. enteilt seinen Verfolgern erneut und schiebt den Ball 4:3 am Tormann vorbei ins Tor. Der Schiedsrichter sichtlich außer sich, schimpft seinen Tormann und treibt seine Mannen noch einmal nach vorne. Aus regulären 7 verbleibenden Spielminuten werden knapp 15, doch unsere Jungs lassen nichts mehr zu und so bleibt es beim 4:3 Sieg für unser Team.

Eine kämpferisch ausgezeichnete Leistung der gesamten Mannschaft, wo Abolfazl A. mit seinem Willen jeden Ball zu erkämpfen noch herausstach. Spielerisch können wir nach vorne sicherlich noch mehr, jedoch waren die Begleitumstände nicht gerade einfach, wodurch einmal mehr Sebastian W. den Unterschied ausmachte. Das Ziel bleibt aber weiterhin, spielerisch als Mannschaft stärker und somit für die Gegner unausrechenbarer zu werden, wo wir da stehen, wird bereits das kommende Nachtragsspiel am Mittwoch 04.10.2017 in Anthering zeigen.

 

Bericht:   C. Weilharter




Bericht: Christian Weilharter

Zurück