U12: SV Straßwalchen B : SG Wallersee Ost - 8:4 (4:2)

05-11-2017 13:00 von Tobias Krois

4 Auswärtstore und doch kein Punkt

zum SFV Spielbericht - hier klicken!

Tore:

0:1: Sebastian Weinbacher (20.)
4:2: Sebastian Weinbacher (30.)
7:3: Sebastian Weinbacher (49.)
8:4: Noah Hagenauer (57.)

Die letzte Herbstrunde führt uns zum Derby nach Straßwalchen wo mit Ex-Köstendorf-Keeper Wolfgang Denk ein alter Bekannter das Trainerzepter schwingt. Nachdem die Straßwalchen dien bisher einzige Mannschaft sind, der es gelang die Lamprechtshausner in die Knie zu zwingen, wissen wir was auf uns zukommt.

So klar die Ausgangslage, so widersprüchlich der Start in die Partie. Wir starten mit etwas Unsicherheit ins Spiel, doch übernehmen nach ca. 5 Minuten mehr und mehr den Spielfluss. Angetrieben über die rechte Seite von Felix F. und Sebastian W. starten wir Mehrere Angriffe und kommen auch immer wieder zu guten Abschlussmöglichkeiten. Im letzten Moment fehlt uns aber leider meistens die letzte Konsequenz. Straßwalchen hingegen tut sich in dieser Phase schwer Zugriff auf das Spiel zu bekommen und in Minute 20 ist es endlich soweit. Wir erzielen das zu diesem Zeitpunkt auch verdiente 1:0 durch Sebastian W.. Straßwalchen reagiert nun und wechselt zum ersten Mal. Dieser Wechsel kippt das Spiel und wir erhalten innerhalb von 5 Minuten 4 Gegentreffer, wobei 3 der 4 Tore von eben besagten Wechselspieler erzielt wurden. Kurz vor der Pause fangen wir uns wieder und kommen durch Treffer Nummer zwei von Sebastian W. auf 2:4 heran. Pause und Zeit den Jungs Mut zuzusprechen. Das Ziel ist es den Schwung der ersten 20 Minuten wieder aufzunehmen und die bis dahin nicht überzeugenden Straßwalchner in Bedrängnis zu bringen. Leider starten wir nicht allzu gut in Hälfte 2 und laufen erneut in 4 desaströse Minuten und so erhalten wir zwischen Minute 34 und 38 drei weitere Gegentreffer. Plötzlich steht es 2:7 aus unserer Sicht, doch unsere Jungs scheinen das Spiel dennoch nicht verloren zu geben. Straßwalchen ist zwar am Drücker doch wir kommen immer wieder zu gefährlichen Gegenstößen. Noah H. läuft alleine auf den Tormann zu, jedoch schließt er etwas zu vorschnell ab. In Minute 49 dann das 3:7 durch Sebastian W.. Souverän von rechts ins lange linke Eck. Im Gegenstoß leider Gegentreffer Nummer 8. Die Jungs kämpfen aufopfernd um die Ergebniskorrektur, welche in Minute 57 gelang. Noah H. staubt mit seinem ersten Saisontor souverän zum 4:8 Endstand ab.

Schade dass wir den Schwung der ersten 20 Minuten nicht durchhalten konnten und im Grunde innerhalb von 10 Minuten die Chance auf eine Überraschung aus der Hand gaben. Nun geht es nach einer Woche Pause in die Hallensaison bevor es Ende März 2018 in der Frühjahrsmeisterschaft weitergeht.

Bericht: Ch. Weilharter

Zurück