Res: 22. Meisterschaftsrunde gegen USC Mattsee

06-05-2017 14:45 von Christian Mayr

USC Mattsee : USV Köstendorf - 5:1 (2:0)

Heimsieg durch spätes Führungstor

Reserve USV Köstendorf


zum SFV Spielbericht - hier klicken!


Tore:

Stefan Aufleger



In der 22. Runde der 2. Landesliga-Nord Reserve stand das Auswärtsspiel beim USC Mattsee am Programm. Aufgrund starker Regenfälle mussten wir am tiefen Trainingsplatz auflaufen. Wegen zuletzt starker Leistungen und der Tabellensituation (Mattsee liegt zwei Plätze hinter dem USV) rechneten wir uns gute Chance auf 3 Punkte aus.

Wir begannen mit Florian „FAK Wien“ Berner im Tor. Das Innenverteidigerduo bildeten Christoph Weiglmeier und Kapitän Sebastian Vogl in seinem 150. Reserve-Spiel. Auf den Aussenbahnen agierten der nach langer Verletzung wieder genesene Muki Schobesberger sowie der bärenstarke Florian Meister. Als 6er kam unser Routinier Max Hölbling sowie Rookie Albin Azemi (von der 16er) zum Einsatz. Im Mittelfeld nahmen sich Rafael Wörndl (links) sowie Stefan Aufleger (rechts) vor die Mattseer ordentlich in die Zange zu nehmen. Das Sturmduo bildete der „Köstendorfer Ibrahimovic“ Matthias Reindl sowie unser Toptorschütze Richie Hinterholzer (13 Saisontore in 16 Spielen).

Auf der Bank nahmen vorerst Marcel Berthold, Patrik Eßl sowie Ali Ahmadi Platz.

Es entwickelte sich eine gute Partie mit ordentlichen Ballstaffetten. Wir hielten den Ball gut in den eigenen Reihen und kombinierten uns immer wieder vor den gegnerischen Strafraum. Allerdings war dort meistens Schluss. Wir ließen einige Chancen fahrlässig liegen und bekamen nach einem Fehler im Spielaufbau (31. Minute) postwendend das 1:0 bei dem Berner machtlos war. Bei einer 100 % Chance sind sich Reindl und Hinterholzer uneinig und vergeben die Möglichkeit auf den verdienten Ausgleich. In der 43. Minute nahmen die beiden Innenverteidiger den gegnerischen Stürmer in die Mangel, er fällt und Zebado Vogl sieht erstmals die gelbe Karte. Der Freistoß geht durch die Mauer und fällt relativ zentral auf das Tor aus. Ergibt den ernüchternden Pausenstand von 2:0.

Bernd Balluch versucht uns in der Pause aufzubauen, motiviert uns, das Spiel war gut, nur die Chancenauswertung mangelhaft.

Also weiter. Die ersten 10, 15 Minuten nach Wiederangriff gehören ganz klar dem USV Köstendorf. Wir schnüren Mattsee in der eigenen Hälfte ein, müssen ein Tor erzielen, drücken und drücken, nur die Kugel will einfach nicht über die weiße Linie. In der 61. Minute kommt Marcel Berthold zu seinem 3.ten Einsatz für den glücklosen Matthias Reindl, der trotz neuer Schuhe keinen Torerfolg hatte.

Nach dieser Drangphase kommt Mattsee wieder vor unserem Strafraum. bado „hackt“ den Mattsee-Stürmer vor dem Strafraum um und der Freistoß geht zwischen Flo’s Fingerspitzen und der Latte ins Tor. 3:0. Danach kommen noch Patrik Eßl (Spanswag) und Ali Ahmadi (Afghanistan) ins Spiel. Ali ist erst voriges Jahr nach Österreich gekommen und hat sich bisher sehr gut integriert, deutsch gelernt und brav trainiert und sich somit diesen Einsatz verdient. Manchmal trinkt er nach dem Training auch ein Bier mit uns, aber nur wenn Allah gerade nicht zuschaut ;-)

Mattsee erhöht in der 81. Minute auf 4:0. Stefan Aufleger gelingt in der 86. Minute dann eine kleine Schadensbegrenzung aus abseitsverdächtiger Position. Egal. Er trifft zum 4:1. In der 88. Minute kassieren wir noch durch einen individuellen Fehler das 5:1.

Durch die mangelnde Chancenauswertung und Eigenfehlern haben wir den Mattseern die alles andere als unschlagbar waren den Sieg geschenkt. Es gibt allerdings auch positive Dinge mitzunehmen: Im Kombinationsspiel haben wir uns klar verbessert - darauf kann man aufbauen. Es scheint sich auch die Fitness einiger Spieler zu verbessern.

Die nächste Aufgabe wartet bereits kommenden Samstag, 13.05.2017 im Heimspiel gegen den USV Plainfeld. In der Eisbacharena scheint ein Punktgewinn absolut möglich!

Bericht: Sebastian Vogl

Zurück