Res: 14. Meisterschaftsrunde gegen UFC Siezenheim

01-04-2017 13:45 von Christian Mayr

USV Köstendorf : UFC Siezenheim - 1:4 (1:1)

Die Reserve startet in die Frühjahrssaison

Reserve USV Köstendorf


z
um SFV Spielbericht - hier klicken!

Tore:

Richard Hinterholzer




Bereits am 13. Jänner 2017 (noch eine Woche vor der Kampfmannschaft!!) begannen wir mit leichtem Hallentraining die Vorbereitung auf die Frühjahrssaison. Noch nie in der Geschichte der Reserve wurde so früh mit der Vorbereitung begonnen. Wir konnten zwei Testspiele gegen SSC Großgmain mit 1:0 und gegen Hallwang 1b mit 2:1 gewinnen. Einzig gegen unseren direkten Ligarivalen Obertrum setzte es nach schwacher Leistung eine 4:1 Niederlage.

Das erste Pflichtspiel wurde am Dienstag, 29.03.2017 gegen den Tabellenführer Thalgau unglücklich mit 0:1 verloren. Zahlreiche Besucher wohnten dem Flutlichtspektakel in der Eisbacharena bei. In einer äußerst attraktiven, flotten sowie intensiven Partie konnten wir uns für unsere Leistung leider nicht mit „Körnderln“ belohnen. Selbst die Thalgauer meinten nach dem Spiel, dass ein „x“ gerecht gewesen wäre …

Schwamm drüber, davon können wir uns nichts kaufen, Spiel abhaken und an die kommende Aufgabe denken. Denn bereits am darauffolgenden Samstag kam in dieser „englischen Woche“ der UFC Siezenheim in die Eisbacharena zum Gastspiel. Gegen den Tabellenzweiten rechneten wir uns aufgrund der Leistungen im Thalgau-Spiel gute Chancen auf einen Sieg aus.

Wir begannen ambitioniert mit „Gru Gru“ Christoph Gruber und Christoph Rudinger in der Innenverteidigung, sowie Stefan Klampfer und dem wiedergenesenen Mont-Blanc-Bezwinger Sebastian Vogl auf den Außenverteidigerpositionen. Stammkraft Max Hölbling und Christoph Weiglmeier übernahmen die 6er Positionen. Auf den Aussenbahnen fanden sich Ex-Kapitän und USV-Schriftführer Aufleger Stefan (15. Saisonspiel) sowie Florian Meister (rüstete an diesem Tag beim Bundesheer ab) wieder. Für viel Unruhe sorgten die beiden Stürmer Matthieu Reindl sowie USV-Urgestein und Goalgetter vom Dienst Richard HInterholzer. Manuel Pichardo stand im Tor. Auf der Bank nahmen vorerst die beiden hochgezogenen U16 Spieler Marcel Berthold (Sohn von Trainerlegende Bernd Balluch) sowie Albin Azemi Platz.

Wir starteten äußerst nervös in die Partie. Viele Abspiel- und Konzentrationsfehler prägten das gesamte Spiel. Keine Spur mehr vom aggressiven, hellwachen Einsatz gegen Thalgau. Entgegen des Spielverlaufs gingen wir jedoch in der 13. Minute durch einen sehenswerten Treffer unseres Toptorjägers Richie Hinterholzer (13 Spiele, 12 Store) in Führung.

Einige Spieler erwischten bei frühsommerlichen Temperaturen auf dem topgepflegten Köstendorfer Rasen nicht ihren besten Tag. Noch vor der Halbzeit glich der UFC Siezenheim durch Haybäck aus. Ein Fehler im zentralen Mittelfeld den die Verteidigung rund um den Kampfmannschaftsspieler Christoph Gruber nicht mehr ausbessern konnte führte zum Ausgleich. Mit 1:1 gingen wir in die Kabinen. Der Trainer versuchte uns für die 2. Halbzeit perfekt einzustellen. Doch einige schienen an diesem Tag einfach nicht „frisch“ genug zu sein.

Gleich nach der Pause ging Siezenheim mit 2:1 in Führung. Dann passierte einige Zeit nichts. Die wenigen Chancen die wir vorfanden konnten leider nicht verwertet werden. Gegen Ende des Spiels schwanden auch ein wenig die Kräfte und es kam zu weiteren schweren Abspielfehlern. So spielte der wiedergenesene Kapitän Sebastian Vogl einem Siezenheimer den Ball direkt in die Beine, diese Chance ließen sich die Gäste nicht entgehen und erhöhten auf 3:1. Ein weiterer Fehler führte zum Endstand von 4:1.

Positiv herauszuheben waren ein souverän gehaltener Elfmeter von unserem starken Rückhalt Manuel Pichardo, sowie das Reserve-Debut von Marcel Berthold. Albin Azemi kam zu seinem 2.ten Einsatz für die „Blauen“.

Am Samstag, 08.04.2017 treffen wir auswärts auf unseren direkten Tabellennachbarn den USK Gneis. Ein voller Erfolg würde der Truppe rund um Bernd Balluch extrem gut tun!

Bericht: Sebastian Vogl

Zurück