KM: Cup Niederlage im Derby gegen Mattsee

15-07-2017 08:47 von Stefan Aufleger

USV Köstendorf : USC Mattsee 4:5 i.E. (2:2, 0:2)

Cup Niederlage im Derby gegen Mattsee


zum SFV-Spielbericht - hier klicken


Tore:
Marco Aschenberger (2x)
Elfmeterschießen:
Manuel Stockinger
Thomas Neumayr
Darko Bogosavljevic
Marco Aschenberger

 

Nach Vorbereitungsspielen gegen Abersee (2-3) und Eugendorf 1b (2-2) ging es gestern in das erste „Pflichtspiel“ im Landescup gegen unsere Nachbarn aus Mattsee.

Es war ein rassiges Derby über 90 Minuten, das in Summe auch gerecht mit 2-2 endete, doch wie es im Cup so ist, muss es einen Sieger geben wenn es nach 90 Minuten unentschieden steht. Hier behielten die Jungs aus Mattsee die besseren Nerven uns setzten sich Knapp durch.

Von den Knapp 200 Zusehern bereute wohl keiner das kommen. Es wurde einiges geboten, harte (faire) Zweikämpfe, Angriffe auf beiden Seiten, wo ein jeder hätte gewinnen können. Mit den Neuerwerbungen Darko Bogosajlevic, Kovacs Daniel, Tamas Szabo, Neumayr Thomas in der Startelf und Goiginger Christoph auf der Bank starteten wir ambitioniert, jedoch unglücklich. Ein Geschenk führte bereits in der 1 Minute zum 0-1 für Mattsee, durch Neuhofer Flo. Vom Schock erholt versuchten wir gleich das Spiel zu drehen, waren auch die aktivere Mannschaft in den ersten 30 Minuten, doch wirklich Zählbares gelang uns nicht. Gute Chancen von Aschenberger, Szabo und Neumayr blieben ohne Erfolg, ein möglicher 11er Pfiff nach Attacke gegen Aschenberger blieb aus und so konnte sich Mattsee gegen Ende der Ersten Halbzeit langsam erholen. Nach Unstimmigkeiten in der Abwehr, gelang ihnen vor der Pause auch noch das 0-2 durch Pascal Wimmer.

Nach der Pause versuchten wir wieder besser in Spiel zu kommen, als wir die erste HZ beendet hatten. Mit vortdauer des Spiels wurde auch leicht umgestellt und in der 65 Minute wurden unsere Mühen belohnt. Aschenberger erzielt den Anschlusstreffer in der 65 Minute und eine Minute später nach Schuss von Szabo, den Gruszka nicht gut genug klären kann, erzielt er den ausgleich zum 2-2. Wir wollen nun den Sieg und drücken weiter, gute Möglichkeiten von Schmidt, Aschenberger und Neumayr werden jedoch ausgelassen und so endet es nach 90 Minuten mit 2:2.

Wie schon oben geschrieben, muß es einen Sieger geben im Cup und der Waren leider nicht wir. Nach 12 Geschossenen Penaltys stand am Ende Mattsee als glücklicher Sieger fest.

Weiter geht’s in der Vorbereitung am Dienstag um 19.00 Uhr in Berndorf.

 

Bericht: Fritz Oberascher


Zurück