KM: 4. Meisterschaftsrunde gegen HSV Wals

27-08-2017 19:00 von Tobias Krois

USV Köstendorf : Heeres SV Wals - 2:6 (0:0)

Erste Niederlage nach 4 Spielen

zum SFV-Spielbericht - hier klicken

Fotogallerie - hier klicken


Tore:
Lukas Hamminger
Daniel Lesiak

 

Flotter Start von beiden Teams. Der HSV aus Wals wollte es von beginn an wissen.
Mit 3 Niederlagen zu Saisonstart und dem letzten Tabellenplatz mussten Punkte her.
In Minute 2 tauchte erstmals ein Spieler vor unserem Tor aus, vergab jedoch knapp.
Erste Chance für den USV.
Freistoss von Links in den Fünfer.
Keiner bekommt den Ball unter Kontrolle und Wörndl Konstantin kommt um einen Schritt zu spät.
Durch eine unachtsamkeit unserer Hintermannschaft kam plötzlich die Nr. 11 der Walser durch die Abwehr,
jedoch verzieht er deutlich.
Thomas Neumayr probierte es in Minute 15 mit einem Freistoss.
Der Tormann konnte den gut angetragenen Ball abwehren.
In Minute 22 Pfiff der Schiedsrichter zur Tinkpause.
Ab diesen Zeitpunkt übernahm der HSV das Spielgeschehen, Zählbares kam jedoch nicht heraus.
Mann merkte das fehlen unserer 2 Stürmer Aschenberger Marco (Urlaub) und Szabo Tamas (verletzt).
Ledl Martin (verletzt) und Neumayr Christian (Hochzeit) standen leider auch nicht zur verfügung.
Der Schiedsrichter Frauenschuh Bernhard Pfiff zur 2 Halbzeit an.
Und der hatte jetzt richtig viel zu tun. Tore am Fliessband.
Nach anfänglichen abtasten legte der HSV wieder einen Gang zu und stellte in Minute 57 auf 0:1.
Nach einem gestochere viel in Minute 60 das 0:2 . Nur Minuten Später Eckball für die Walser.
Der Bal  kommts auf Lange Eck, wo Schleindl Josef überlegt drüber köpfte.
Unser Trainer stellte um und brachte Schmidt Stefan für den angeschlagenen Dani Kovacs.
Köstendorf setzt auf Offensive und wiede stärker.
Natürlich ergaben sich einige Konterchancen für die Gäste.
Solche nützte der HSV in Minute 68 und stellte auf 0:3. Nach super Lauf von Hamminger Lukas
traf er nur die Stange.
Strittige Situation im Gäste Strafraum in Minute 70.
Hand oder Nicht:
Der an diesen Tag hervorragende Schiedsrichter Frauenschuh Bernhard sagte Nein,
die Zuschauer meinten es alle gesehen zu haben.
In Minute 75 zieht Stockinger Manuel ab. Leider ganz knapp vorbei.
Nach 77 Minuten mussten wir wieder einen verlusttreffer hinnehmen.
80 Spielminute. Tor für den USV.
Nach super Schuss von Hammiger Lukas steht es 1:4.
Der HSV schlug aber Postwendend zum 1:5 zurück. Das tat auch Köstendorf und stellte in Minute 84
auf 2:5. Der USV wollte unbedingt noch Ergebnisskosmetik betreiben, fing sich aber mit dem Schlusspfiff
das 2:6 ein.
Leider konnten wir an diesen Tag nicht an die Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen und mussten gegen
einen starken Gegner das Feld als verlierer verlassen.
Mit Platz 4 kann mann jedoch zufrieden sein und beruhigt nach Gneis fahren.

Bericht: Franz Weiglmeier

Zurück