KM: 2. Meisterschaftsrunde gegen USV Plainfeld

11-08-2017 21:00 von Tobias Krois

USV Köstendorf : USV Plainfeld - 3:1 (0:0)

Drei Punkte im zweiten Spiel. Saisonstart ist geglückt.


zum SFV-Spielbericht - hier klicken

zur Bildergalerie - hier klicken


Tore:
Daniel Lesiak (62.)
Martin Ledl (88.)
Eigentor (70.)

 

Freitag bei Flutlicht ging es gegen Plainfeld, gegen unsere Ex-Spieler Eric Ewle und Daut Mehmedoski. Ungewohnt diesmal in Blau Roten Trikots, sind wir unnötigerweise schwer ins Spiel gekommen. Anstoß für uns und nach drei vier Ballkontakten in unseren Reihen geht der Ball ins Out. Ab da liefen wir die ersten Minuten nur den Plainfeldern, bzw. den Ball hinterher. Nach fünf Minuten kommen wir das erste mal überhaupt, richtig aus der eigenen Hälfte. Es dauerte bis zur 20 Minute bis wir überhaupt das erste mal ernsthaft vor das Tor der Plainfelder kommen. Ensinger mit einem Schuss aus gut 25 Meter, der jedoch für Torhüter Kahrimanovic kein Problem bereitete. Bis dahin gab es jedoch von Plainfelder Seite auch nicht wirklich viel zu berichten, ausser ein Kopfball von Fuschlberger nach gut 16 Minuten. Weiter Einwurf von Ensinger, verlängert Stockinger doch der Ball geht an Freund und „Feind“ knapp am Tor vorbei.
Stockinger auf Neumayr Thomas, der Ensinger in das Loch spielt, den Rückpass kann jedoch Aschenberger nicht verwerten. Der Ball geht über das Tor. Aschenberger im Strafraum legt für Stockinger auf, der jedoch vergibt aus kurzer Distanz.
Schrecksekunde nach gut 30 Minuten. Tamas Szabo bleibt ohne gegnerischer Einwirkung am Boden liegen und konnte nicht mehr Spielen. Erste Diagnose nach Besuch des Krankenhauses, schwere Adduktorenzerrung.  
Doch auch Plainfeld blieb gefährlich. Weiter Ball auf Fuschlberger, Torhüter Kovac verschläft ein wenig beim raus kommen, doch Fuschlberger vergibt alleine vorm Tor. Kurz vor der Pause sind wir noch zu einigen Eckbällen gekommen, doch ein Tor konnten wir daraus nicht erzielen.
Nach der Pause kommen wir diesmal besser ins Spiel als zu beginn. Die größte Chance bisher vergibt Bann per Kopf, der den Ball von Aschenberger nicht im leeren Tor unterbringt. Aschenberger hatte Torhüter Kahrimanovic bereits überspielt, war jedoch Abgedrängt worden. Den Ball jedoch konnte Bann wie bereits geschrieben nicht verwerten. So Dauerte es bis zur 61 Minute bis endlich die Tormusik aus den Lautsprechern ertönen konnte. Eckball Ledl, Kopfball Lesiak, wo der Plainfelder Torhüter nicht mehr reagieren konnte. 1-0!!!!
Gut 10 Minuten später beinahe das 2-0. Freistossflanke durch Neumayr Thomas ins Zentrum, Lesiak legt auf Wörndl ab der auch ins Tor trifft, doch die Fahne des Linienrichter war zu recht oben. Leider kein Tor. Drei Minuten später, weiter Ball auf Stockinger, der den Ball verlängert. Bann übernimmt und zieht in den Strafraum rein. Will auf Aschenberger passen, doch der Ball wird unglücklich für Plainfeld, glücklich für uns, ins eigene Tor weitergeleitet. Stanojevic scheint als Torschütze auf doch auf deren falscher Seite, 2-0 steht es für uns.
Tadic kommt ins Spiel bei Plainfeld, und so kommt auch Plainfeld wieder zu Chancen. Die größte Möglichkeit, nach Abspielfehler von Kovac, konnten sie jedoch nicht nutzen. Das änderte sich jedoch in der 86 Minute. Lesiak konnte einen Angriff der Plainfelder über unsere linke Seite Stoppen, klärte aber die Situation nicht zur Gänze auf, sodass Plainfeld den Ball wieder eroberte und Fuschlberger den Anschlusstreffer erzielen konnte. 2-1 stand es nur mehr, doch Praktisch im Gegenzug, erzielte Ledl Martin von gut 20 Metern, trocken das 3-1. Somit war das Spiel entschieden und wir konnten drei weitere Punkte anschreiben.

Samstag geht es auswärts, zum stark aufspielenden Aufsteiger nach Faistenau

 

 

Bericht: Fritz Oberascher
Bilder: Gust Eigenstuhler

Zurück